Die Stadtkapelle Melk feiert ihr 40-jähriges Bestandsjubiläum mit einem Festakt und anschließender Musik und Unterhaltung am Samstag, den 26. September 2009 ab 17:00 Uhr im Feuerwehrhaus Melk und lädt dazu alle Freunde, Gönner und ehemalige Musikkollegen herzlich ein.

Vor 40 Jahren hat Hans Gansch damals mit einigen Getreuen, die Stadtkapelle Melk so quasi aus der Taufe gehoben. Heute präsentiert sich der aus 55 MusikerInnen bestehende Klangkörper als weit über die Bezirks- und Landesgrenzen hinaus bekannter musikalischer Werbeträger für die Gemeinde und die Region.

Vor 20 Jahren hat Franz Crepaz die musikalische Leitung übernommen und die Aufbauarbeit von Hans Gansch in seinem Sinne weitergeführt. Immerhin gehört die Stadtkapelle Melk zu jenen Blasorchestern, die sich erstens sehr um den Nachwuchs kümmert und zweitens darüber hinaus sich auch die "musikalische Latte" immer sehr hoch anlegt. Dies spiegelt sich immer bei den alljährlichen Konzertwertungsspielen ebenso wider, wie beim traditionellen "Konzert im Advent", wo immer am Feiertag den 8. Dezember ab 18:00 Uhr, im Kolomanisaal des Stiftes Melk ein Galakonzert stattfindet.

Zwei "Männer der ersten Stunde" sind da stets mit dabei. Wolfgang "James" Gamsriegler am Bariton und Helmut Wögerer am Schlagzeug. Sie sind seit der Gründerzeit als aktive Musiker bereits 40 Jahre tätig. 

Und so wird eben am Samstag den 26. September ab 17:00 Uhr im Feuerwehrhaus gefeiert. Die "Garagen-Musi" wird den Festakt eröffnen, ehe dann in der Folge die Gruppe "3-Klang" für gute Stimmung und Unterhaltung sorgen wird.

weitere Infos unter: 0676/61 61 100



am Foto: Helmut Wögerer (li) und "James" Wolfgang Gamsriegler (re)
die beiden Männer der ersten Stunde mit den Wachauerinnen
Tina Nesyba (li) und Erika Singer (re)