Günter Sonnberger folgt Franz Crepaz als Kapellmeister und Klaus Hainzl wird sein Stellvertreter.
 

 
Nach sehr erfolgreichen 27 Jahren als Kapellmeister der Stadtkapelle Melk, übergab Franz Crepaz die musikalische Leitung der Stadtkapelle Melk.
In den 27 Jahren unter seiner Leitung kann die Stadtkapelle Melk auf viele musikalische Höhepunkte verweisen. So gab es u.a. interessante Auslandsreisen nach Syrien, auf die Golan Höhen und in den Kosovo aber auch Brüssel, Fernseh- und Runkfunkauftritte, CD Aufnahmen und vieles mehr. Nicht zu vergessen auch die stets bestens besuchten Konzerte im Advent, im Kolomanisaal des Stiftes Melk und beim traditionellen Muttertagskonzert.
 
Aber auch bei den alljährlich stattfindenden Konzertwertungsspielen reüssierte die weit über die Bezirks- und Landesgrenzen bekannte Stadtkapelle Melk stets mit besten Punktebewertungen.
 
Kapellmeister Franz Crepaz bekam bereits 1998 die "Goldene Dirigentennadel" des Österreichischen Blasmusikverbandes überreicht. Dies, weil er 9 mal in ununterbrochener Folge eine "Auszeichnung" erspielte und das ist umso höher zu bewerten, da dies immer in der höchsten Bewertungsstufe erfolgte!
 
Seitens des NÖ Blasmusikverbandes wurde er 2012 mit der "Goldenen Ehrennadel" ausgezeichnet. Beachtlich sind auch folgende Zahlen in seiner sehr erfolgreichen 27jährigen musikalischen Tätigkeit in Melk:
 
Franz Crepaz leitete sein Orchester bei 1.114 Ausrückungen und führte dazu über 1.800 Proben (!) durch. Aus seiner Feder stammen auch über 100 Kompositionen und Arrangements und viele seiner Werke scheinen ständig in den Repertoires zahlreicher renommierter Blasorchester wie z.B. dem Tschechischen Zentralorchester Prag auf.
 
Der Vorstand der Stadtkapelle Melk hat seine Wertschätzung für Franz Crepaz dadurch zum Ausdruck gebracht, das Franz Crepaz zum Ehrenkapellmeister ernannt wurde - Musikerinnen und Musiker freuen sich, das er der Stadtkapelle als Freund und Mentor erhalten bleibt! 
 
Wer ist Günter Sonnberger - ein kurzer Lebenslauf
 
 
 
Günter Sonnberger
geb. 15. Oktober 1963 in Melk
Beruf: staatlich geprüfter Hörgeräteakustiker und Optiker 
 
Mitglied der Stadtkapelle Melk seit 1970
Instrumente: Klarinette, Saxophon
Kapellmeisterprüfung 1998
Kapellmeisterstellvertreter - leitet seit vielen Jahren eine der wöchentlichen Proben
 
Musiklehrer für Klarinette, Saxophon und Blockflöte seit 1988
derzeit an der MS Nibelungengau
 
Mitglied der 84er Regimentskapelle
Auftritte in diversen TV-Shows - Musikantenstadl, Tratsch Tratsch, Wernesgrüner Musikantenschenke
 
Günter Sonnberger ist ein allseits geschätzter sehr engagierter Musiker
 
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - 0676 5022919 - www.stadtkapellemelk.at  

 

Beim diesjährigen "Konzert im Advent" der Stadtkapelle Melk am vergangenen Feiertag im Kolomanisaal des Stiftes Melk, gab es am Schluss "Standing Ovation" für das Orchester.
 
Die zahlreichen Besucher waren von den hervorragenden Leistungen der Musiker begeistert und zeigten so ihre Anerkennung für das Gebotene.
 
Durch das mit vielen musikalischen Highlights gespickte Programm, führte in ihrer unnachahmlichen Art, Obfrau Margarete Aburumieh
 
Sie bedankte sich bei Abt Georg Wilfinger und Pater Martin Roteneder dafür, dass die Stadtkapelle in diesem wunderschönen Ambiente des Kolomanisaal wiederum ihr Konzert durchführen konnte. Unter den zahlreichen Konzertbesuchern aus nah und fern konnte sie unter anderem neben Bürgermeister Thomas Widrich, seinen Vize Wolfgang Kaufmann, Bezirksobmann Engelbert Jonas und die Gründungsmitglieder Grete Gansch und Rolf Nesyba begrüßen.  
 
Als Solisten brillierten Josef Hackl (Trompete), Jürgen Nesyba (Flügelhorn), Uschi Hackl und Willi Amreiter (Posaune), Ernst Singer (Klarinette) sowie die Schlagzeug- und Percussion Gruppe mit Christoph Unger,  Andreas Eichinger, Melanie Tastl, Manuel Riedl, Michael Boller und Helmut Wögerer.
 
Wieder einmal war dieses "Konzert im Advent" ein würdiger musikalischer Abschluss eines sehr erfolgreichen musikalischen Jahres.
 
Schon seit über 10 Jahren ist es Tradition, dass die Stadtkapelle Melk stets am Feiertag den 8. Dezember ab 18:00 Uhr, ihr "Konzert im Advent" im großen Kolomanisaal des Stiftes Melk durchführt.
 
So auch heuer, wo die rund 55 MusikerInnen mit einem breiten musikalischen Bogen, der sich von der traditionellen Blasmusik über Klassik und Solostücken bis hin zu modernen Hits spannt, ihr Können unter Beweis stellen werden.
 
Durch das Programm führt Obfrau Margarete Aburumieh, Saaleinlass ist ab 17:00 Uhr, freie Platzwahl!
 
Stolz ist nicht nur sein Lehrer und Kapellmeister Klaus Hainzl, sondern auch die gesamte Stadtkapelle Melk, auf Stefan Riedl. Der erst 16 jährige Trompeter erreichte bei der Prüfung zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber, mit höchstmöglicher Punktezahl eine Auszeichnung!
 
Übrigens zu hören ist Stefan Riedl beim "Konzert im Advent" im Kolomanisaal des Stiftes Melk am Feiertag, 
den 8. Dezember ab 18:00 Uhr (freie Sitzplatzwahl).
 
Die Stadtkapelle Melk umrahmte am Freitag, den 5. September 2014 die Feierlichkeiten bei der Hochwasserschutz Eröffnung am Hauptplatz, wo sie zu Beginn ein Platzkonzert spielte und anschließend beim Festakt mitwirkte.
 
Zusammen mit all den Ehrengästen, darunter u.a. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und dem neuen Infratrukturminister Dr. Alois Stöger, Bürgermeister Thomas Widrich und seinem Stellvertreter Wolfgang Kaufmann marschierten wir dann zur neuen Aussichtsplattform unterhalb des Stiftes.
 
Mit einem gelungenen Überraschungsständchen gratulierte die Stadtkapelle Melk ihrem Vorstandsmitglied, dem Kripo Chef der Polizeiinspektion Melk, Karl Nestelberger genau an seinem Geburtstag zum 60er.

Mit einem zünftigen Marsch und einem "Happy Birthday" überraschten die Musiker den beliebten Polizisten bei seinem Haus in Matzleinsdorf und gratulierten so auf ihre Weise ihrem Vorstandsmitglied.
 
Obmannstellvertreter Ing. Walter Reidinger bedankte sich zugleich auch für die Mitarbeit im Verein und überreichte dem Jubilar ein Geschenk.  
 

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Platzkonzert am Rathausplatz und Hauptplatz und freuen uns auf Ihren Besuch!

Auch wir hatten die Ehre 4 Nominierungen zu erhalten und haben uns gestern der Herausforderung Cool Water Challenge gestellt.

Es war eine Gaudi und wir waren mit Feuereifer dabei -  das Ergebnis kann sich sehen lassen!

--> LINK

 

Obmannstellvertreter Ing. Walter Reidinger und die beiden Marketenderinnen Erika Singer und Andrea Crepaz von der Stadtkapelle Melk, überreichten ihrem Ehrenmitglied Pater Stephan Holpfer ein Präsent anlässlich 10 Jahre Pfarrer in Bad Vöslau beim Pfarrfest, wo die Kapelle bereits auch zum 10 Mal nicht nur die Festmesse musikalisch umrahmt, sonder auch gratis den Frühschoppen bestreitet!