Die Stadtkapelle Melk wünscht dem Brautpaar Christina und Josef Sdraule alles erdenklich Gute auf ihrem gemeinsamen Weg in Zukunft!

Wir freuen uns, dass wir Euch für ein paar Stunden musikalisch begleiten durften.

 

Am 23. April 2017 wurde in Matzleinsdorf die Erstkommunion gefeiert. Die Stadtkapelle Melk umrahmte dieses Fest musikalisch.

Am Ostermontag fand der alljährliche Osterlauf in Melk statt. Der Beitrag der Stadtkapelle Melk zu diesem Event war nicht nur musikalisch. Unser Trompeter Armin vertrat uns auch in sportlicher Hinsicht!

Die diesjährige Ausstellung auf der Schallaburg behandelt das Thema "Islam" und wurde von der designierten Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner feierlich eröffnet. Durch die interessanten Diskussionsrunden führte Moderatorin Barbara Stöckl und das Holzensemble umrahmte mit der NÖ Landeshymne den Festakt musikalisch. 

Mit zünftiger Marschmusik überraschten wir am 10. März Gerhard Sonnberger und spielten ihn im Hotel Seeland im Zuge seiner Geburtstagsfeier ein ausgiebiges Ständchen! Lieber Gerhard! Wir wünschen dir alles Gute zum 60. Geburtstag!

 

Am 3. März durften wir Andrea Kraus mit einem Ständchen überraschen. Wir gratulieren herzlichst zum Geburtstag und wünschen alles Liebe und Gute zum Geburtstag.

Unser Programm letzten Samstag stand ganz im Zeichen der "böhmischen Blasmusik"! Niemand geringerer als unser Freund Holger Mück gab einen Workshop zu traditionell böhmischer Blasmusik bei uns im Musikheim!

"Nur durch die Liebe und den Tod berührt der Mensch das Unendliche"

Große Betroffenheit herrscht derzeit bei der Stadtkapelle Melk. Manfred SINGER verlor den Kampf gegen den Krebs und verstarb leider viel zu früh im 58. Lebensjahr. Seine große Liebe galt neben seiner Familie der Musik. Bereits mit 12 Jahren begann Manfred bei der Stadtkapelle Melk und erlernte unter dem damaligen Kapellmeister Hans Gansch das Spielen auf der Kleinen Trommel. Nach der Militärmusikzeit sattelte er aufs Tenorhorn um, das er sich ebenso wie das Spielen auf der Posaune, selber erlernte. So mauserte er sich durch konsequentes Üben zum 1. Tenoristen und einer ganz wertvollen Stütze in seiner Stadtkapelle.

Zusätzlich erlernte er sich auch das Gitarre- und Orgelspiel selber und sorgte mit verschiedenen Bands und als Alleinunterhalter stets für beste Musik und gute Stimmung bei seinen zahlreichen Auftritten. Aber auch im gesellschaftlichen Bereich war Manfred ein Pfundskerl und überall gerne gesehen. Galt es wo mit anzupacken, zu helfen, so hatte Manfred Singer immer ein offenes Ohr. Mit Manfred verliert die Stadtkapelle Melk nicht nur ein wahres "Urgestein", einen tollen Musiker, sondern vor allem einen Freund und Menschen, der die Kameradschaft vor den Erfolg stellte.

Lieber Manfred! In jeder Note, in jedem Ton und in jeder wunderbaren Melodie wirst du für immer bei uns sein! Jetzt trauern wir um dich, aber wir werden dich nicht vergessen und dir stets ein ehrendes Andenken bewahren. 


Gedenkkerze anzünden  

 

 

Blasmusikfreunde in ganz Europa trauern um einen ganz Großen. Der langjährige Chefdirigent des weltbekannten Tschechischen Zentralorchester Prag, Oberst a.D. Karel Belohoubek, ist in seiner Heimatstadt Prag nach langem schweren Leiden, im Alter von 74 Jahre gestorben. Karel Belohoubek wurde in Fachkreisen auch gerne als der "Karajan der Blasmusik" bezeichnet.

Auch die Stadtkapelle Melk verlor mit ihm einen großen Gönner, der durch seine persönliche Freundschaft mit Ehrenkapellmeister Franz Crepaz, sehr viel für sie getan hat und viele Musikstücke eigens für die Stadtkapelle komponiert und arrangiert hat. Karl Belohoubek besuchte oft die Konzerte der Melker Musiker und lobte ihr Können und war auch privat sehr gerne in Erlauf und Melk zu Besuch!

"Weiß sind Türme, Dächer, Zweige
und das Jahr geht auf die Neige,
und das schönste Fest ist da."
(T. Fontane)

Die Stadtkapelle Melk wünscht Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2017!