Heuer fand das traditionelle "Konzert im Advent" der Stadtkapelle Melk in der Stiftskirche Melk zusammen mit derChorgemeinschaft Krummnussbaum/Matzleinsdorf statt.
 
Dieser erstmalige gemeinsame Auftritt war ein großartiger Erfolg und über 600 Besucher waren von den Darbietungen von Chor und Musikkapelle mit ihren Solisten begeistert.
 
Es freute Obfrau Margarete Aburumieh unter den zahlreichen Besuchern auch Abt Georg, Pater Marting, Pater Adolf, Oberst Reinhard Koller, Vizebürgermeister Wolfgang Kaufmann, Bezirksobmann Engelbert Jonas und den froschgebackenen Nationalrat Georg Strasser begrüßen zu können. Sie bedankte ich bei Abt Georg und seinen Mitbürgern, dass dieses Konzert in der Stiftskirche stattfinden konnte.
 
Margarete Aburumieh führte dann auch in ihrer unnachahmlichen Art sehr gekonnt durch das Programm, welches sehr abwechslungsreich gestaltet war.
 
Die Chorgemeinschaft leitete Martin Riedl und am Orgelpositiv begleitete sie Mag. Anton Faffelberger. Als Gesangssolisten brillierten Anna Allinger, Maria Brandl und Gabriele Baumgartner. 
 
Die Stadtkapelle Melk wurde von Kapellmeister Franz Crepaz geleitet. Als Solisten begeisterten Gerhard Singer und Fabian Eberle auf ihren Flügelhörnern, Josef Hackl und Jürgen Nesyba auf ihren Trompeten, sowie Ing. Walter Reidinger am Saxophon.
 
Gemeinsam sangen und spielten Chor und Kapelle "Conquest of Paradise" und den "Freiheitschor" aus Verdis Oper Nabukadnezar.
 
Abschließend trug Mag. Christine Schraml ein Gedicht von Pater Martin vor, ehe gemeinsam das bekannte Lied "Leise rieselt der Schnee", von Chor und Besucher begleitet von der Stadtkapelle gesungen wurde.