Zum traditionellen Muttertagskonzert lud die Stadtkapelle Melk zusammen mit der Junior Band der Musikschule ins Vereinsgasthaus Wachauerhof Teufner vergangenen Samstag ein und zündete einmal mehr ein musikalisches Feuerwerk.

   

Dazu konnte Obfrau Margarete Aburumieh, die wiederum gekonnt durch das Programm führte, unter den zahlreichen Konzertbesuchern, auch Bürgermeister Thomas Widrich, Stadtrat Werner Rafetseder, Gründungsmitglied Rolf Nesyba, die Ehrenmitglieder Rosa und Ernst Singer, Musikschuldirektor Walter Loibl, Bezirksobmann Engelbert Jonas und zur Überraschung der Musiker auch den Radio NÖ Programmchef Hannes Wolfsbauer begrüßen. 

Die 55 MusikerInnen mit den beiden Kapellmeistern Günter Sonnberger und Franz Crepaz sorgten mit ihren Solisten Bettina Dostal (Piccolo), Uschi Hackl, Willi Amreiter, Manfred Singer (Posaunen), Fabian Eberle (Zugtrompete), Josef Hackl, Michael Singer und Lisa Hackl (Trompeten) für ein abwechslungsreiches musikalisches Programm.

Auch die Junior Band der Musikschule unter Kapellmeister und Musiklehrer Klaus Hainzl, wusste die Zuhörer zu begeistern. 

Ein Höhepunkt war sicherlich die Ehrung verdienter Musiker. Bezirksobmann Engelbert Jonas nahm diese für den NÖ Blasmusikverband vor und gratulierte der Stadtkapelle Melk zu ihren ständigen Erfolgen und lobte sie auch als musikalischen Botschafter, der weit über die Bezirks- und Landesgrenzen den Namen Melk in die Welt hinausträgt. Vereinsintern gab es Urkunden zur 10-jährigen Zugehörigkeit für Sarah Golznig, Fabian Eberle und Michael Singer. Führ ihre 30-jährige Mitgliedschaft wurden Melanie Tastl, Christine Rother und Erika Singer geehrt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft beim NÖ Blasmusikverband konnte BAG Obmann Engelbert Jonas SILBER an Christa Gamsriegler, Christine Schraml, Michael Boller, Klaus Hainzl und Jürgen Nesyba überreichen. Für seine mehr als 50-jährige Zugehörigkeit beim NÖBV bekam Kapellmeister Franz Crepaz die Ehrenmedaille in GOLD verliehen.

Zugleich gratulierte ihm Bürgermeister Thomas Widrich auch zu seinem 60. Geburtstag, den er am 11. Mai feierte und überreichte ihm ein Geschenk. Zugleich dankte er dem Kapellmeister für seine Verdienste um die Stadt Melk. Die vielen Konzertbesucher und seine Stadtkapelle Melk zollten ihm mit Standing Ovations und viel Applaus ihre Anerkennung.